Archiv für Juni, 2011

geschrieben von Ulrike (14. Juni 2011)
Kategorie: Allgemein
(0) Kommentare  Weiterlesen

Programm der Europäischen Nacht der Kreativität auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg (Finkenau 35, 22081 Hamburg)

17:00 Uhr: Eröffnung der „Europäischen Nacht der Kreativität“
Offizielle Begrüßung durch die Dekanin der Fakultät DMI, Frau Prof. Dorothea Wenzel

Große Illustrations-Ausstellung „Der kreative Karrierestart“
Buchillustration, Medienillustration und informative Illustration – aus diesen Bereichen stellen rund 30 ehemalige Studierende der HAW Hamburg ihre Werke aus. Heute arbeiten die Illustratoren und Illustratorinnen für große Verlage sowie renommierte Zeitungen und Magazine. Bei der „Nacht der Kreativität“ sind die Ausstellenden persönlich anwesend, sodass die Besucher mit ihnen ins Gespräch kommen und sie zu Werken und Werdegang befragen können.

Ausstellung im Kommunikationsdesign
Das Beste aus sechs Jahren „Stilvorlagen“ – eine Vortragsreihe zu zeitgenössischem Grafikdesign und Gesellschaft

Präsentation zum Thema „Zeitbezogene Medien“
Lehrende und Studierende zeigen Animationsfilme und aktuelle Projekte.

Ausstellung im Digital Type Design
„Levato: Eine Headline-Antiqua“: Präsentation einer neu entwickelten Schrift-Type, die sich gleichermaßen für west- und osteuropäische Sprachen eignet.

Frage und Antwort in den HAW-Druckwerkstätten
Die Werkstätten für Radierung, Holzschnitt, Lithografie und Siebdruck öffnen ihre Türen. Lehrende und Studierende stehen den Besuchern Rede und Antwort bei allen Fragen zur Welt der Druckgrafik.

Einblick in das Thema „Games“
o Vortrag (17: 15 bis 18:00 Uhr): „Games – Gemeinschaft designen“
o Vorstellung des frischgebackenen Start-Up-Unternehmens „Threaks“. Das Team aus Designern und Programmierern hat sich im Studium an der HAW Hamburg kennen gelernt.

Kinderschminken
Lehrende und Studierende aus dem Kostümdesign bemalen Kindergesichter mit wahren Kunstwerken. Um eine Erinnerung an den Matisse, Miro oder Picasso zu haben, werden vor Ort Bilder geschossen, die die Kleinen (oder deren Eltern) per E-Mail erhalten.
Präsentiert von der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt sowie den „Creative City Challenge“-Projektpartnern der HAW Hamburg:

Fallstudie „Kreative Milieus und offene Räume in Hamburg“
Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Eine innovative Darstellung kreativer Regionen sowie deren Trends innerhalb Hamburgs.
Anhand kreativer Landkarten werden die Orte dargestellt, welche besonders interessant für die Kreativschaffenden sind. Die Darstellung zielt darauf ab, das kreative Milieu kennen zu lernen sowie besser zu verstehen und so besser auf Bedürfnisse eingehen zu können.

Druck- und Collageworkshop
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Das heutige Kommunikationsdesign ist von der digitalen Arbeit geprägt. Das Spiel mit manuellen Techniken eröffnet jedoch ungewöhnliche Wege der Bild- und Schriftentwicklung.
In dem Workshop, der von Maja Pohlan und Dina Koper geleitet wird, wird geschnipselt, gestempelt, geklebt, gedrahtet und neue Darstellungsformen werden erfunden.

Lesung und Mitmach-Aktion zu Kreativtechniken
(in englischer Sprache)
Howest Universität, Belgien
o Lesung (18:00 bis 19:00 Uhr): „Über das Management kreativer Prozesse und wie Innovationen in Unternehmen beschleunigt werden können.“
o Mitmach-Aktion (19:00 bis 21:00 Uhr): „Demonstration von über 50 Kreativtechniken – von Produktdesignern lernen”

Kunst- und Design-Ausstellung
Dundee College, Schottland
Das Dundee College zeigt seine Ausstellung „ART&DESIGN“ aus den Bereichen Textil, 3D-Design, Kunst, Visuelle Kommunikation/Illustration

Ausstellung: „Wie Künstler Unternehmen inspirieren“
TILLT, Schweden
Die schwedische Non-Profit-Organisation TILLT zeigt Fotografien und Videos über ihre Projekte, in denen Künstler Unternehmensprozesse verändern. Dabei bringen die Künstler ihre Kreativität in die Unternehmen, inspirieren sie und eröffnen den Mitarbeitern neue Sichtweisen auf Dinge, die im Arbeitsalltag oft verloren gehen.
Präsentiert von der Hamburg Media School und TIDE TV:

Ausstellung „Ohne Worte, ohne Farbe – aber viel Film“
Hamburg Media School
Das ist die Aufgabenstellung für die Erstsemesterfilme der HMS: Eine Geschichte in schwarz-weißen Bildern erzählen, dabei keine Dialoge verwenden und alles in maximal fünf Minuten unterbringen. Was dabei herausgekommen ist, zeigen Filmstudierende der Hamburg Media School. Die jungen Filmemacher stehen für Fragen rund um ihr Studium und die Filme zur Verfügung.

„TIDE Session“ mit Überraschungsband und „Channel TV“
TIDE TV
o Hier geht es um Musik: TIDE produziert eine „TIDE Session“ mit einer Überraschungsband. Die Besucher der Nacht der Kreativität können als Zuschauer live im Studio dabei sein, wenn sich Newcomer-Bands aus Hamburg und Umgebung den TV-Zuschauern präsentieren.
o Gezeigt wird das Programm „Channel TV“, das sich der aktuellen künstlerischen Praxis zum Thema Fernsehen auf unterschiedlichen Ebenen widmet. Entstanden ist „Channel TV“ in Kooperation zwischen TIDE TV, dem Kunstverein Harburger Bahnhof, der Halle für Kunst Lüneburg und dem französischen centre dàrt cneai=, Chatou.


geschrieben von Tanja (14. Juni 2011)
Kategorie: Allgemein
(0) Kommentare  Weiterlesen

Kooperationspartner gesucht!

Eine Studentin der HAW sucht für ihre Diplomarbeit einen Kooperationspartner (Bibliothek, Archiv etc.) aus Hamburg oder der näheren Umgebung, der seine Bestände erhalten muss und Interesse daran hätte mit ihr zusammen zu arbeiten, um ein Bestandserhaltungskonzept zu entwickeln. Eine Nachlasserschließung wäre z.B. eine Möglichkeit.

Der vorläufige Arbeitstitel für die Bachelorarbeit lautet:
“Entwicklung eines Bestandserhaltungskonzeptes unter dem Aspekt der Digitalisierung von Beständen.”

Bei Interesse - oder Hinweisen - bitte eine Info an v.kapfer - at - yahoo.de

vielen Dank!!