geschrieben von Tanja (19. Oktober 2009)
Kategorie: Allgemein
(0) Kommentare  Weiterlesen

Das war sie also: die Frankfurter Buchmesse 2009

Wie bereits berichtet, gab es auch in diesem Jahr einen Stand der LIS-Corner.
Die HAW hatte auch ihren Anteil - über den Ihr HIER etwas nachlesen könnt.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr haben sich auf der diesjährigen Buchmesse Studenteninnen aus verschiedenen Hochschulen (Schwerpunkt Informationswissenschaften) zusammengetan und die LIS-Corner eröffnet. Treffen konnte man Studenten/innen aus Hamburg, Darmstadt, Chur, Berlin und Potsdam.

Fotos gibt es auch zu sehen - einfach mal schauen

Und im BLOG der LIS-Corner kann man alles nachlesen, was in den letzten Tagen so passiert ist!! :-)

Viel Spaß!


geschrieben von Tanja (12. Oktober 2009)
Kategorie: Allgemein, Veranstaltungen
(1) Kommentar  Weiterlesen

Hier eine Pressemitteilung der LIS-Corner!

#####

LIS-Corner auf der Frankfurter Buchmesse 2009

Am Mittwoch, 14. Oktober 2009, öffnet zum 61. Mal die Frankfurter Buchmesse ihre Tore.
Wieder mit dabei LIS-Corner - der erste und einzige Gemeinschaftsstand von Studierenden der Library and Information Science (LIS) aus Deutschland und der Schweiz.  Das Konzept des Gemeinschaftsstandes ist einfach: Studierende unterschiedlicher Hochschulen kommen zusammen und stellen den Besuchern der Messe ihre Studiengänge, Studienprojekte und Aktivitäten vor. Sie zeigen, wie abwechslungsreich Studium und Arbeit von BibliothekarInnen bzw. InformationsspezialistInnen heutzutage sind.
Dabei soll mit gängigen Klischees über den „verstaubten Bibliothekar“ gründlich aufgeräumt werden. Darüber hinaus bietet der Gemeinschaftsstand den Studierenden die Möglichkeit, sich kennen zu lernen, Ideen auszutauschen und sich über mögliche Studienprogramme zu informieren.

Den BesucherInnen der Frankfurter Buchmesse bietet die LIS-Corner zahlreiche
spannende Vorträge zu Themen der Bibliotheks- und Informationswissenschaft, tolle Gewinnspiele mit traumhaften Preisen sowie die Möglichkeit, sich über das Berufsbild, die Aufgaben und das Studium der Studierenden der LIS zu informieren.

Auf folgende Events möchten wir Sie ganz besonders hinweisen:
Unter dem Motto „Lesestudie: Verschiedene Medien im Selbsttest“ werden am
Donnerstag, 15. Oktober, von 11.00 bis 13.00 Uhr und am Sonntag, 18. Oktober, von 13.00 bis 15.00 Uhr BesucherInnen dazu eingeladen, sich einem Selbsttest zu unterziehen: Wie schnell lese ich einen Text auf Papier, am PC-Bildschirm, auf einem ebook-Reader?
Am Freitag, 16. Oktober, um 16.30, veranstalten wir eine Standparty, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.
Am Samstag erwartet Sie um 11.00 Uhr unter dem Titel „Geschichten aus Hamburg“ eine spannende Lesung mit anschließendem Gewinnspiel.
Unser ganzes Programm finden Sie weiter unten oder in unserem Wiki unter http://liscorner.pbworks.com.

Besuchen Sie uns, lassen Sie sich einen Einblick in unser Studium geben und gewinnen Sie dabei einen unserer tollen Preise. Und ganz besonders möchten wir Studierende der Library and Information Science einladen, die sich für ein Engagement oder eine Präsentation bei LIS-Corner interessieren.
Kommt vorbei - wir beantworten gerne all eure Fragen!!!

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!
Sie finden uns in Halle 4.2, Stand M445

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:
liscorner@fh-potsdam.de
oder schauen Sie in unserem offiziellen Wiki vorbei:
http://lis-corner.pbworks.com
oder informieren Sie sich in dem Blog:
http://liscorner.wordpress.com

Mit besten Grüßen,
LIS-Corner Team

Derzeit sind folgende Hochschulen beteiligt:
+ HTW Chur Hochschule für Technik und Wirtschaft, Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft
+ Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft
+ Hochschule Darmstadt, Studienbereich Informationswissenschaft
+ Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Department Information
+ Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften

Veranstaltungen am LIS-Corner Stand:
Mittwoch, 14. Oktober:
15.00 Uhr: Buchpräsentation „Bibliotheken bauen und ausstatten“
Donnerstag, 15. Oktober:
11.00 Uhr: Lesestudie: Experiment mit Print, PC und ebook-Reader
Freitag, 16. Oktober:
10.00 Uhr: Präsentation einer von Studenten initiierten Ausstellung
16.30 Uhr: Standparty
Samstag, 17. Oktober:
11.00 Uhr: Hamburger Lektüre mit anschließendem Quiz
Sonntag, 18. Oktober:
10.00 Uhr: Usability und Accessibility am Beispiel von beluga
13.00 Uhr: Lesestudie: Experiment mit Print, PC und ebook-Reader


geschrieben von Tanja (20. Mai 2009)
Kategorie: Allgemein
(0) Kommentare  Weiterlesen

Vor ein paar Tagen lief über die Inetbib ein Rundschreiben… hier für Euch auch noch mal zur Info:

Wenn der Eiswagen aus der Vorstadt so langsam eingemottet wird, ist es wieder Zeit für die LIS-Corner auf der Frankfurter Buchmesse. LIS-Corner ist ein dynamisches Projekt – durch und durch von Studierenden verschiedener Hochschulen geplant und organisiert. Hier können Studierende auf 48m² Standfläche ihre Ideen verwirklichen und Belange vertreten – die Planung für dieses Jahr (Frankfurter Buchmesse 14. – 18. Oktober 2009) soll nach dem Bibliothekartag ins Rollen gebracht werden.

Daher möchten wir alle Interessierten zu unserer geselligen Runde am Donnertag, 4.06.09, ab 16:30 Uhr in der KIBA-Lounge auf dem Bibliothekartag einladen. LIS-Corner ist eine gute Chance, um der Welt da draußen endlich klar zu machen, dass wir nicht einfach nur die netten BibliothekarInnen von nebenan sind, sondern noch viel mehr können. Wer interessiert ist, aber nicht am Bibliothekartag teilnehmen wird, kann uns natürlich auch per Mail Löcher in den Bauch fragen oder einfach mal per Skype an dem nächsten Treffen teilnehmen.

Impressionen vom letzten Jahr könnt ihr euch übrigens auf unserem (bald wieder aktuellen) Wiki anschauen:
LIS-Corner WIKI

oder eine Mail an uns schreiben:
lis-corner@fh-potsdam.de


geschrieben von Tanja (6. November 2008)
Kategorie: Allgemein, Veranstaltungen
(0) Kommentare  Weiterlesen

Am 08. November findet in der Carl Toepfer Stiftung von 11 bis 18 Uhr die
11. Plattdeutsche Buchmesse
statt.

Die 11. Plattdeutsche Buchmesse erwartet am Sonnabend und Sonntag ihre Besucher mit Büchern, Hörbüchern, CD´s, Kalendern, Material für Schulen und Kindergärten. Es handelt sich um eine Verkaufsmesse. Grosse und kleine Besucher sind herzlich willkommen und können sich informieren, schauen, hören, blättern, Fragen stellen und kaufen.

Die Plattdeutsche Buchmesse hat sich seit 1998 kontinuierlich zu einem Treffpunkt für Verlage, Plattdeutschfreunde und Literaturkenner entwickelt. Alle namhaften Verlage werden wiederum vertreten sein - mit Neuerscheinungen und Bewährtem. Mit den Verlegern kann man direkt in´s Gespräch kommen. Bekannte Autoren geben kurze Lesungen und stehen für Fragen und Autogramme gern zur Verfügung.

Wiederum wird die Auszeichnung “Plattdeutsches Buch des Jahres” verliehen. Der/die Preisträger(-in) wird an einem Stand auf der Messe vertreten sein.

Die zusätzliche Sonderschau steht 2008 unter dem Thema
“Plattdeutsche Hörbücher der letzten 10 Jahre”


geschrieben von Tanja (30. Oktober 2008)
Kategorie: Allgemein, Alumni
(0) Kommentare  Weiterlesen

Geglückter Start für den LIS-Corner-Gemeinschaftsstand auf der Frankfurter Buchmesse

299.112 Besucher und 7.373 Aussteller aus 100 Ländern machten die diesjährige Buchmesse zu einem besonderen Erlebnis. Davon profitierte auch der Gemeinschaftsstand der LIS (Library and Information Science) Studierenden, LIS-Corner.

LIS-Studierende der HTW Chur, HU Berlin, HAW Hamburg, FH Darmstadt und Potsdam trafen sich zum ersten Mal gemeinsam auf der Frankfurter Buchmesse, um Besuchenden ein modernes Bild des/r „BibliothekarIn” zu vermitteln, Studieninteressenten zu werben, LIS-Studierende anderer Hochschulen kennenzulernen und sich miteinander zu vernetzen.

Neben dem Treffpunkt für Studierende war der Gemeinschaftsstand Anlaufpunkt für zahlreiche Messebesuchende, und das nicht nur wegen der erfrischenden Bionade. Mit vielen Interessierten wurden erfolgreiche Gespräche über Studium, Praktikumsmöglichkeiten oder einfach nur über die tägliche Arbeit
des „Bibliothekars” – oder heute Informationsspezialisten genannt - geführt. Ein abwechslungsreiches Programm, in dem die Studierenden der einzelnen Hochschulen ihre Studiengänge und ausgewählte Projekte vorstellten, rundete die Präsenz auf der Buchmesse ab.

Während der beiden Präsentationen auf der Bühne des Forums Wissenschaft mit dem Titel „Wir machen auch was mit Medien – und noch viel mehr!” nutzten die jungen Wilden ihre Chance dem aufmerksamen Publikum einen Einblick in das Studium und das Arbeitsfeld junger „Bibliothekare” zu ermöglichen. Geladene Alumni berichteten aus ihrem Berufsalltag und stellten sich den Fragen der Zuschauer.

Daneben war das „Phantastische Vorlesen” der HAW Hamburg ein großer Publikumsmagnet. Hier entführte eine bezaubernde Bibliothekarin aus den Tagen des Barock ihre großen und kleinen Gäste in die Welt der Märchen und Geschichten.

Die Studierenden des LIS-Corner-Gemeinschaftsstandes zogen am Ende dieser Woche eine sehr positive Bilanz:

„Wir hoffen auch im nächsten Jahr den Messebesuchenden der Frankfurter Buchmesse Library and Information Science als eine moderne Studienrichtung präsentieren zu dürfen und sind uns sicher, dass sich nach der Probe aufs Exempel Studierende weiterer Hochschulen für die studentisch organisierte LIS-Corner begeistern lassen und sich anschließen werden.”
Mehr Infos: LIS-Corner Wiki

geschrieben von Tanja (30. September 2008)
Kategorie: Veranstaltungen
(1) Kommentar  Weiterlesen

Erstmalig werden sich in diesem Jahr Studenten aus dem Bereich Bibliothek und Information auf der
Frankfurter Buchmesse (15. – 19.10. 2008) präsentieren. In Kooperation mit den Organisatoren der
Messe ist die Idee zumLIS-Cornergeboren, ein gemeinsamer Stand aller bibliothekarischen
Universitäten und Hochschulen aus Deutschland (Mehr dazu hier).

DEN Blog dazu findet Ihr hier: LIS-Corner.

Geplant ist die Vorstellung der einzelnen Departments, Berichte von Alumni über Berufsperspektiven
sowie Vorträge und Posterpräsentationen von Studenten. Ziel ist, neben dem Austausch und der
Vernetzung der Studierenden untereinander auch den Besuchern der Messe die Augen für die
Tätigkeitsfelder von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren zu öffnen und Schüler und Schülerinnen für
das Berufsfeld zu motivieren. Den Messeauftritt des Departments Information organisieren Sandra Rümmele und Franziska Sievert.

Zur Info: parallel zur Buchmesse findet DGI-Online-Tagung 2008 statt.

Viel Spaß